Baum
Lernen mit Kopf, Herz und Hand



Herzlich Willkommen auf der Website der IGS-Rheinzabern.

Auf den kommenden Seiten stellen wir Ihnen neben unserer Schule, das Kollegium und den Förderverein vor. Neben aktuellen Veranstaltungsbildern, finden Sie hier ebenso Speisepläne, Bücherlisten und Anmeldeformulare für das nächste Schuljahr.

Entdecken Sie und Ihr Kind die Möglichkeiten der IGS-Rheinzabern!
Leuchtturm CAMPUSREPORT 1
CAMPUSREPORT 2
CAMPUSREPORT 3



Thesenpapier unseres Schulpaten Otto Herz, welches dem Schulcampus anlässlich seines 5 jährigen Bestehens gewidmet wurde.
(PDF, 3 MB)

AKTUELLES



Zum Schulhalbjahreswechsel 14/15 am Schulcampus Rheinzabern
Details Liebe Schulfamilie, liebe Freunde & Interessierte, liebe Neugierige !
Alle Augen schauen in diesen Tagen nur auf eines : die Neuanmeldungen 5 ab Samstag, den 31.2. und natürlich auf die Anmeldungen 11 vom 5.2.bis Samstag, 7.2. :

WIR FREUEN UNS AUF EUCH UND SIE !

Alles steht in den Startlöchern :
  • wir sind so froh über die grandiose neue NaWi-Ausstattung im Neubau und auch im Altbau – nun beginnt in acht großen Phasen und Schritten Flur für Flur die Renovierung im Altbestand.
  • vertretungsweise konnte ein weiterer neuer Gymnasialkollege verpflichtet werden; im Ganztagsbereich unterstützt uns für dieses Halbjahr ein Erzieher bei unserem „Fördern und Fordern“; die Agentur für Qualitätssicherung an Schulen besucht und evaluiert uns Ende April
  • in unserem Sekretariat sind wir ab dem 2.2. wieder voll besetzt
  • ab dem 2.2. sind auch wieder unsere europäischen Freunde aus England und Bulgarien im Haus; zusammen mit Partnern aus Griechenland, Schweden und Frankreich bereiten wir eine neuerliche Comenius-/Ersamus-Projektbewerbung vor und bestärken unsere daraus entstandenen multilateralen Austauschprojekte
    - unsere SV wird mit Unterstützung unseres SEB auch dieses Jahr wieder
      beim Rheinzaberner Faschingsumzug dabei sein;
    - unser „Lauf für Kinder“ als Sponsoring-Aktion ist terminiert auf den 8.Juli
  • unser kollegiumsinterner Studientag „Wir über uns“ findet statt am 13.2.; am selben Tag unterzeichnen Schulleitung und Elternbeirat auch feierlich in Landau auf dem Unicampus die Kooperationsurkunde mit der Universität Landau
Über weitere Planungsdetails für dieses für uns so wichtige zweite Schulhalbjahr 2014/15 halten wir Sie auf dem Laufenden !

Am zurückliegenden Tag der offenen Tür konnten sich Landtagsvizepräsidentin Barbara Schleicher-Rothmund – und am Gedenktag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz ebenso unser MdB Dr. Thomas Gebhart unseres unermüdlichen Engagements, unserer Begeisterung vergewissern.

Im Gegenzug wurden beide nicht müde zu betonen, wie wichtig unser Rheinzaberner Beitrag zur Schulentwicklung vor Ihrer Haustür ist – beide machten uns Mut und versicherten uns ihrer Unterstützung für ihre und damit   I h r e   S c h u l e   v o r   O r t !

- Ihr und Euer Schulleitungsteam der IGS Rheinzabern -

Weitere Bilder dazu finden Sie in unserer Chronik
Foto

Fußball auf Flanderns Feldern: Exkursion ins belgische Ypern
Details Am zweiten Januar-Wochenende startete ein Teil der Klasse 10c mit Frau Viertaler zu einer Reise der besonderen Art: Es ging nach Ypern in Belgien, wo sich aus vier europäischen Ländern Schülerinnen und Schüler treffen wollten, um zum 100jährigen Gedenken an den Weihnachtsfrieden im Jahre 1914 Völkerverständigung zu üben und demonstrieren.

Neben unserer deutschen Gruppe aus Rheinzabern, die durch die Lehrerschaft seitens Hr. Groß, Hr. Hackel und Hr. Lucke, sowie Bürgermeister Beil und Jochen Viertaler ergänzt wurde, trafen in Ypern Schülerinnen und Schüler aus Belgien selbst und Großbritannien ein. Leider konnte eine weitere Schülergruppe aus Frankreich nicht hinzustoßen, da aufgrund der Terroranschläge in Paris sämtliche Ausflüge französischer Schulen abgesagt werden mussten.
Beeindruckend in Ypern waren die allgewärtige Präsenz und Erinnerung an die Geschehnisse des Ersten Weltkrieges: Mahnmale und Museen, Soldatenfriedhöfe und „The Last Post“ lassen Besucher der Region nicht vergessen, welche Schrecken vier Jahre lang dort geherrscht haben müssen. Seit bereits 90 Jahren werden allabendlich erinnern Trompeter der örtlichen Feuerwehr während des „Last Post“ an die britischen Soldaten, die im Dienste des Empires hier gekämpft und ihr Leben gelassen haben – allein ihre Zahl beträgt 900.000!

Der Abschluss des Aufenthalts war ein gemeinsames Fußballspiel, welches in Erinnerung an den Weihnachtsfrieden veranstaltet wurde: Wie 100 Jahre zuvor spielten Deutsche, Belgier und Briten gemeinsam und ausgelassen Fußball. Aus Fremden wurden Freunde… doch dieses Mal hält die Freundschaft an!

Weitere Stimmen und Impressionen zu unserer Ypern-Exkursion finden Sie im Pfalz-Express und bei YouTube.

Weitere Bilder dazu finden Sie in unserer Chronik
Foto

Gedenken an den „Weihnachtsfrieden“ von 1914
Details Es war ein Beispiel der "Verbrüderung" - Feinde trafen sich in der Weihnachtszeit des ersten Kriegsjahres, spendeten sich Trost und gewannen sogar Freunde - was natürlich die Missbilligung des Militärkommandos traf. Das ist reale Geschichte, schwer zu fassen, faszinierend und inspirierend.

Die Geschichte spricht für sich und gab den Ausschlag gemeinsam mit Schulen aus Belgien, Frankreich, England und Deutschland dieses Projekt durchzuführen.

Der gemeinsame Höhepunkt wird ein Treffen und Freundschaftsfußballspiel am 12.Januar auf den ehemaligen Schlachtfeldern von Ypern werden.

Historischer Hintergrund:
In den ersten Monaten des ersten Weltkriegs 1914, fand in Ypern (Belgien) ein kurzer Waffenstillstand statt. Soldaten stoppten den Kampf und kamen aus den Schützengräben. Über die Weihnachtszeit legten sie die Waffen nieder und betraten das "Niemandsland". Diese Weihnachtswaffenruhe war eine ungeplante Aktion, ein unerwartetes Ereignis. Es war kein Einzelfall, es geschah an vielen Kriegsorten. Deutsche, französische, britischen, belgischen und indische Soldaten waren neugierig einander friedlich zu begegnen. Sie sangen Weihnachtslieder zusammen, tauschten Souvenirs und Fotos. An manchen Orten spielten sie sogar Fußball.

Diese Geschichte von 1914 war einzigartig. Sie war nicht geplant, angeordnet oder aufgezeichnet, wie vieles andere im Krieg. Sie war spontan und informell.

Für weitere Informationen gelangen Sie hier zur Projekthomepage Weihnachtsfrieden 1914.

Bilder dazu finden Sie in unserer Chronik
Foto


Die neuesten Impressionen...



Wolf Ware GmbH