Baum
Lernen mit Kopf, Herz und Hand



zum NEWSarchiv / 11.12.2018: „Solche Abende müsste es viel öfter geben…“

Zum 2. Theaterabend an der IGS Rheinzabern begrüßten die beiden DS-Kurse 8 und 10 von Frau Lutz das Publikum am Dienstagabend im zum Theater umgebauten Foyer der IGS. Bereits 2 Wochen vorher waren alle Karten vergeben und der Abend ausverkauft.

Die 8er verzauberten das Publikum mit Klängen zu Mamma Mia und sorgten in ihrem kleinen Musical für viel gute Laune, mitschwingende Beine und lang anhaltenden Applaus. Max Huber, der einzige Junge unter 19 Mädchen in diesem Kurs, spielte mit großer Bravour die Hauptrolle des Sam, der am Ende natürlich „seine“ Donna (Sophia Breypohl) bekommt. Erklärend durch das Stück führte Emily Kuhn. Man konnte tolle Tanzleistungen und viel Rhythmusgefühl beobachten und alle waren am Ende happy – wie sollte es anders sein.

Nach einer kurzen Pause der Verpflegung, die in der Regie von Herrn Groß und seiner 10a lag, ging es weiter mit „ganz besonderen Männern“. Und wie dieses Ensemble über sich hinauswuchs, war grandios. Minutenlanger Applaus und viele Komplimente waren der schönste Lohn für so lange Proben und einer Menge Arbeit. Alles – sowohl der Bühnenaufbau, die Kostüme, die Karten, die Maske, die Requisiten - wurde in Eigenregie gestemmt. Mit einem durch Sprachwitz überzeugenden, sehr unterhaltsamen Stück und einer großartigen Performance überzeugte der DS-Kurs 10 jeden der Zuschauer.

In den Hauptrollen waren zu sehen: Jonathan Weiß, Luk Kasper, Julie Goethe, Jana Visescu und Loreena Müller. Herzlichen Dank auch an Alexander Lutz, der die Tontechnik übernahm. Am Ende waren auch die Schauspieler überglücklich, ein ganz besonderes „Bühnengefühl“ macht sich an solchen Abenden breit... Es stimmt, es müsste sie öfter geben… solche Abende!!!




Wolf Ware GmbH