Baum
Lernen mit Kopf, Herz und Hand



zum NEWSarchiv / 19.02.2019: Latein-Landeswettbewerb Certamen IV - LATINUM an der IGS Rheinzabern

Zum zweiten Mal haben fünf Schülerinnen und Schüler der MSS 13 der IGS Rheinzabern am landesweiten Wettbewerb „Certamen Rheno Palatinum IV“ teilgenommen. Dieser Wettbewerb wurde im Schuljahr 2016/17 ins Leben gerufen und richtet sich an Lateinschüler, die ab der Sekundarstufe II Latein als 2. Fremdsprache erlernen.

 

Auch in diesem Jahr wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dabei mit einem hochaktuellen politischen Thema konfrontiert, das unter dem Titel „Darf der Kaiser alles?“ dazu anregte, über Grundlagen politischer Ordnung, wie das Prinzip der Gewaltenteilung, zu reflektieren. Dazu musste zunächst ein anspruchsvoller lateinischer Text des Autors Seneca (Auszug aus seinem Werk „De clementia“) übersetzt werden, in dem Seneca dem später berüchtigten Kaiser Nero Empfehlungen für die richtige Amtsführung gibt. Anschließend mussten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Textauszug in ein Verhältnis zu internationalen politischen Entwicklungen wie der Justizreform in Polen oder der Besetzung des Supreme Court in den USA setzen, wobei die (gefährdete) Unabhängigkeit der dritten Staatsgewalt im Mittelpunkt stand.

 

Die Ergebnisse des Wettbewerbs werden Anfang März publik gemacht.

 

An alle Teilnehmer ein großes Lob für ihr großes Engagement, das Interesse am Fach Latein und den Einsatz für unsere Schule!

 

Latinum an der IGS Rheinzabern 

Der in Jahrgangsstufe 11 neu einsetzende Latein IV-Lehrgang deckt als Grundfach die Verpflichtung zum Erlernen einer 2. Fremdsprache ab und hat das Ziel, zur Lektüre anspruchsvoller lateinischer Originaltexte zu befähigen. Das Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die in der Sekundarstufe I nicht oder nicht durchgängig eine 2. Fremdsprache erlernt haben. Latein IV ermöglicht den Erwerb des Latinums durch eine „Gesonderte Prüfung“ im Zusammenhang mit der Abiturprüfung oder durch die Wahl von Latein als 4. Prüfungsfach.

 

In diesem Rahmen haben sich zwei Schülerinnen und zwei Schüler des diesjährigen Abiturjahrgangs zur niveauvollen „Gesonderten Prüfung“ angemeldet. Nachdem ein schriftlicher und ein mündlicher Prüfungsteil über den Autor Ovid und sein Werk „Metamorphosen“ erfolgreich absolviert werden musste, haben alle Schüler verdientermaßen das Latinum erworben.

 

Auch hierfür größten Respekt und herzlichen Glückwunsch an Friederike Callesen, Julian Geiger, David Henke und Veronika Helwig!

 

Die Latinumszeugnisse bekommen die Schülerinnen und Schüler dann während der Vergabe der Abiturzeugnisse am 29. März separat überreicht.

 


Hier die mit Wörterbüchern und guter Laune ausgestatteten Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewerbs
(von links nach rechts): Veronika Helwig, Jan Betzer, David Ehnes, David Henke und Friederike Callesen
[alle MSS 13]


Wolf Ware GmbH