Baum
Lernen mit Kopf, Herz und Hand



zum NEWSarchiv / Rheinzabern: „irgendwo auf der Welt“ – Matinee der IGS begeistert

 

Rheinzabern – Zur musikalischen Reise um die Welt wurde die jüngste Matinee der IGS-Rheinzabern – und sie wurde wieder ein großer Erfolg.

 

Mit „Irgendwo auf der Welt gibt ’s ein kleines bisschen Glück, und ich träum‘ davon in jedem Augenblick“ von den Comedian Harmonists eröffneten die Chor AG, die Grundkurse Musik 11 und 12 sowie die Solistin Sophia Breypohl (Kl. 9) den musikalischen Reigen. Russland war durch die berühmte „Vocalise“ von Sergej Rachmaninov vertreten.

Es folgte der „Ungarische Tanz Nr. 5“ von Johannes Brahms mit Schulleiter Axel Weinstein am Klavier, den die Gast-Saxophonistin Judith Hafner unterstützte.

Noah Rosenberg (Kl. 12) entführte die Gäste nach Israel. „Home“ hieß sein Song von Kobi Marimi in Anspielung an die vielen Heimatlosen in der Welt.

„Erase and Rewind“ ist ein bekannter Song der schwedische Gruppe The Carnigans, die aber mit „erase“ mehr meinen als das schulische „Ausradieren“ von Fehlern. Lehrerin Christin Vorpahl interpretierte den Titel, begleitet wurde sie von der Kollegencombo (Dorothee Jehling, Gitarre und Bass; Axel Weinstein, Klavier; Rolf Kern, Orgel sowie Stephan Strauch, Cajon).

Mutig der Auftritt des Grundkurses Musik 13. Unter dem Dirigat von Dorothee Jehling trugen die angehenden Abiturienten eine Bachfuge, eine zungenbrecherische Sprechfuge, vor.

Schließlich führte die Reise zum Rio de la Plata. Judith Hafner am Saxophon und die Kollegencombo spielten zwei mitreißende Tangos: „El Choclo“ von Angel Villoldo gilt als einer berühmtesten Tango-Ohrwürmer. Nicht minder berühmt ist auch Astor Piazzollas „Libertango“.

Hannes Waders einstiger Protestsong „Heute hier, morgen dort“ bewegte ganze Generationen und lies auch die Gäste mitsingen, genau wie bei Reinhard Meys „Über den Wolken“.

Ein Tüpfelchen auf das „i“ setzte Sophia Breypohl in Begleitung der Kollegencombo. In „Jason’s Song“ von Ariana Grande bewies die Neuntklässerin einmal mehr ihre gute Stimme.

Ein Tüpfelchen auf das „i“ setzte Sophia Breypohl in Begleitung der Kollegencombo. In „Jason’s Song“ von Ariana Grande bewies die Neuntklässerin einmal mehr ihre gute Stimme.

Selbstredend, dass noch eine Zugabe erforderlich wurde, ehe die begeisterten Gäste – darunter der Schuldezernent des Landkreises Germersheim, Christoph Buttweiler, sowie Ortsbürgermeisterin Sabine Baumann und ihre Kollegen Roland Bellaire (Neupotz) und Gerhard Beil (Rheinzabern) – bei Häppchen und Sekt zum Small Talk übergingen.

 

Text: Gerhard Beil, Fotos: Gerhard Beil, Erik Jäger
>>Quelle: Link zum Original-Pfalz-Express-Artikel vom 15.11.2019



Wolf Ware GmbH