Baum
Lernen mit Kopf, Herz und Hand



zum NEWSarchiv / IGS Fußballerinnen scheitern an harten Gegnerinnen

 

Am Freitag den 14. Februar fuhren die „Fußballmädels“ der IGS nach Bad Dürkheim zur 2. Runde im „Fritz Walter Cup“. In dieser Runde hatten sich sehr starke Gegner qualifiziert. Man spielte in einer Gruppe gegen Schulen aus Neustadt, Frankental, Bad Dürkheim und Kaiserslautern.Es ging um den Einzug in den Regionalentscheid der im März in Kaiserslautern stattfindet.

Obwohl die Mädels aufopferungsvoll kämpften verlor man das erste Spiel nach einem Fehler mit 1:0, da man auch die Chancen nicht verwertete. Zu allem Unglück verletzten sich unsere beiden Führungsspielerinnen Leonie Trapp und Anina Rudolph so sehr, dass wir stark gehandicapt waren.

Durch die Verletzungen der beiden Spielerinnen war man sehr nervös, sodass sich Fehler im Spiel einschlichen, die unsere Gegner sofort ausnutzten. Da unsere ansonsten sichere Torfrau Angelina Ganz sich von der Nervosität anstecken lies, hatten wir keine Chance weiterzukommen.

Auf der Heimreise war man etwas betrübt, aber Trainer Wolfgang Weidemann sprach der Mannschaft trotz des Ausscheiden Mut zu. Schließlich hatte man ja ne Menge erreicht, letztlich waren die Gegner, die teils aus Sportgymnasien stammen und seit Jahren Spitzenleistungen im Mädchenfußball bringen, in dieser Runde einfach zu stark.

In der Schule angekommen, freute man sich wieder - denn nun ging endlich in die WINTERFERIEN! (WDM)

 


Fußballmädels
Fußballmädels


Wolf Ware GmbH